Geschichte

Die einzige Gaststätte in der im Thuner West Amt gelegen Gemeinde Längenbühl, der im Jahre 1899 erbaute Gasthof Linde in Hattige wurde vor langer Zeit von einem Konsortium erworben, teilweise umgebaut und in Gasthof Grizzlybär umbenannt.

Die heimelige Gaststätte soll der ortsansässigen Bevölkerung wie dem Tourismus und vor allem auch dem Wanderer, Biker dienen. Es sind Bankett- und Konferenzräumlichkeiten für 150 Personen vorhanden. Ein grosser Saal mit Theaterbühne eignet sich vorzüglich für folkloristische und andere Anlässe und kann rasch in vier abgetrennte Gesellschaftslokale mit Platz für 40 Personen umgewandelt werden, jedes Einzelne mit direktem Ausgang auf die Seeterrasse.

 

Im Mai 1971 wurde das Restaurant ein Raub der Flammen. Das Konsortium entschloss sich zum Wiederaufbau und wählte eine prächtige Lage in unmittelbarer Nähe des idyllischen Moränenseeleins Dittligsee mit Ausblick ins Gürbetal und auf die Bergwelt.

Neuer Chef im Grizzlybär

Der neue Geschäftsführer des Restaurants Grizzlybär in Forst-Längenbühl heisst Robert Hager. Das Bewährte will der Wirt beibehalten – und den Betrieb mit besonderen Anlässen bereichern.

nach oben