Wind Of Change

Wind of Change ist der Titel einer Rockballade der Scorpions, die im September 1989[1] von Scorpions-Sänger Klaus Meine komponiert und getextet wurde und im Februar 1991 als Single veröffentlicht worden ist.

Sie galt in den Medien als sogenannte „Hymne der Wende“ und ist die erfolgreichste Single aus deutscher Produktion.

Der englischsprachige Text feiert den gegen Ende der 1980er Jahre eingetretenen politischen Wandel in Europa. Der Song gibt nach Ansicht des SWR „wie kein anderer Rocksong die Zeitstimmung zum Ende des 80er Jahrzehnts wieder, als mit Glasnost und Perestroika von der Sowjetunion aus die große politische Wende begann.“[2] Im Text beschreibt der Erzähler, wie er in einer Sommernacht an der Moskwa entlang geht und dem „Wind des Wandels zuhört“, der über alte Feindschaften hinwegweht. Der Text setzt sich für die Ost-West-Verständigung ein und trifft damit genau den Nerv der Zeit. Er begleitet den Fall der Mauer und wird zur Hymne der Erneuerung in der Sowjetunion. UdSSR-Staats- und Parteichef Michail Gorbatschow empfing die Scorpions aufgrund dieses Liedes zu einem Besuch am 14. Dezember 1991 im Kreml.

Klaus Meine sagte in einem Interview, die Zeit von 1988 auf '89 in der Sowjetunion sei von der Stimmung geprägt gewesen, der Kalte Krieg gehe dem Ende entgegen, die Musik sei das Verbindende zwischen den Völkern.[2] Die Erinnerungen an diese Zeit werden auch im Musikvideo zum Song transportiert.[3] Inspiriert wurde Meine durch den Aufenthalt in Moskau für die Teilnahme am Peace Rock Festival am 13. August 1989 im Lenin-Stadion, wo die Scorpions vor etwa 300.000 Fans auftraten:[4]

„Die Idee dazu ist mir in der U.d.S.S.R. gekommen, als ich in einer Sommernacht im Gorky Park Center saß und auf die Moskwa geblickt habe. Das Lied ist meine persönliche Aufarbeitung dessen, was in den letzten Jahren in der Welt passiert ist.“

Klaus Meine: Friede, Freude, Hasch und Perestroika, in: Rocks – Das Magazin für Classic Rock, Heft 01.2014, Seite 88

Klaus Meine und Rudolf Schenker sind Markeninhaber des Titels (Wort) Wind of Change.[5]

Das charakteristische Pfeifen im Intro stammt, entgegen einer weit verbreiteten Behauptung, nicht von Ilse Werner, sondern von Meine selbst.[6]

Quelle: Youtube und Wikipedia

nach oben